Take It Outside Godboy.
 



Take It Outside Godboy. Don't fear the Reaper Baby take my hand... Don't fear the Reaper We'll be able to fly... Don't fear the Reaper Baby I'm your man...
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/tadelloser-lebenslauf

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
"Eine scheinheilige Sau aus der herrschenden Klasse - Das ist einfach die Selbsterkenntnis."

Ich möchte euch hier eines meiner absoluten Lieblingsbilder des Impressionismus vorstellen:




Es ist so wundervoll, dass ich es auf keinen Fall verbergen möchte.

Künstler ist Gustave Caillebotte. Natürlich ein echter Franzose.
Er hat viele tolle Bilder und ist definitiv einer meiner Lieblinge.


Es erinnert mich ein wenig an die Studentenunruhen in den späten 60ern und 70er Jahren.
Frankreich, Paris.
Eine Zeit, in der man KUNST noch groß geschrieben hat. Heutzutage jedoch, und das ist leider ein Fakt, interessiert sich kaum noch wer für Kunst.

Schade, dass Kunst etwas für die "Oberschicht" geworden ist.

1.9.09 17:04
 


Werbung


bisher 6 Kommentar(e)     TrackBack-URL


erdbeerliebe. / Website (1.9.09 17:31)
Ich mag die Perspektive, aus der das Gemälde angefertigt wurde. Und die nassen Steine auf der Straße. Darf ich fragen, wieso es denn eines deiner Lieblingsbilder ist? Ich meine, was genau dich an dem Bild fasziniert? (:


erdbeerliebe. / Website (1.9.09 17:49)
Jaja. Das sagen sie alle. Und irgendwie findet sich jeder zurecht! xD Du darfst auch gerne einfach als kommentar antworten..
Jetzt, wo du es sagst, fallen mir die vielen blauen Regenschirme auf! Die müssen wohl gerade im Angebot gewesen sein. Aber.. weisst du.. irgendetwas fehlt mir in diesem Bild. Etwas in der linken Ecke, etwas das gerade dabei war, auf der Bildfläche zu erscheinen! Ein skuriler Mensch ohne Schnurrbart zum Beispiel. Oder ein rosa Einhorn. Ich weiß nicht, die Leute gucken als ob.. der Maler etwas zu schnell dabei gewesen wäre, das Bild zuende zu stellen. Findest du nicht?


erdbeerliebe. / Website (1.9.09 18:11)
"Das ist irgendwie.", wie?
Ja, ich habe meinen Blog schon mehrere Jahre. (: Und immer noch nicht aufgegeben! Komm, dass schaffst du auch!


Mali (7.9.09 14:26)
Kunst war doch immer für die Oberschicht. Zunächst für die Kirche (im einfachen Bauernhaus fand sich kein Giotto , dann für die Aristokratie, und schließlich für das (gehobene Bürgertum). Heute ist Kunst zwar allen zugänglich, erfordert aber Beschäftigung mit oftmals etwas, was auf den ersten Blick unverständlich erscheint. Ist halt nicht immer wie ein Comic, den man beim ersten Mal durchlesen schon versteht. Dazu aber sind viele dann doch zu bequem - und dazu kommt noch, daß "high art" nicht den besten Stellenwert hat. Zu intellektuell. Ist also allerhöchstens etwas, was in Fonds anzulegen ist...


# / Website (26.9.09 19:27)
Es ist das Bild, das ich mir ausgesucht habe. In Kunst. Beeindruckend. Zufall, dass ich es - unabhängig davon - irgendwo hier im World Wide Web entdecke. Es ist wirklich toll.


# / Website (26.9.09 19:28)
Das Bild, meinte ich. Das Bild ist toll. Der Zufall zwar irgendwie auch, aber ich meinte das Bild. Ja.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung